Mi, 17. Jänner 2018

Heizung defekt

15.08.2007 20:10

Flammen bedrohten Ausflugs-Gasthaus

Flammen am Linzer Pöstlingberg! Um fünf Minuten nach Mitternacht brach durch einen Defekt in der Hackschnitzelheizung im Wirtschaftstrakt des bekannten Ausflugslokals Freiseder ein Brand aus. 154 Feuerwehrleute kämpften gegen das Feuer und konnten das Gasthaus retten. Der Stadel brannte aber nieder.

Im Presshaus feierte gerade eine Gesellschaft, als ein Gast die Flammen im Hof entdeckte. Im Wirtschaftstrakt, der zehn Meter vom vor einigen Jahren sanierten Gasthof entfernt ist, war im Lagerraum der Hackschnitzelheizung Feuer ausgebrochen. Laut den Ermittlern des oö. Landeskriminalamtes dürfte es von der Förderschnecke zurückgebrannt haben. Die Berufsfeuerwehr Linz war als Erste vor Ort, dann übernahmen verabredungsgemäß Puchenauer Florianijünger. Einsatzleiter Wolfgang Kronsteiner: „Es brannte schon durch das Dach durch. Der ganze Trakt stand innerhalb weniger Minuten im Vollbrand.“ 154 Feuerwehrleute schafften es, das Gasthaus vor den lodernden Flammen zu bewahren, der Wirtschaftstrakt wurde aber ein Raub der Flammen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden dürfte 220.000 Euro bis 250.000 Euro betragen.

 

 

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden