So, 22. April 2018

Acht Einbrüche

29.01.2018 09:35

Banden machen Salzburg unsicher

Acht Einbrüche innerhalb von 24 Stunden - so viele Coups wie am vergangenen Wochenende gab es innerhalb der kurzen Zeit in unserem Bundesland noch nie. Sieben Mal schlugen Unbekannte allein in der Stadt Salzburg zu. Einmal wurde in Straßwalchen eingebrochen. Die Beute: Vor allem Schmuck und Bargeld.

Die Zeit der Dämmerungseinbrüche sollte angesichts der mittlerweile immer länger werdenden Tage und der kürzer werdenden Nächte bald vorbei sein. Vergangenes Wochenende hatten die Einbrecher aber noch einmal Hochsaison.

Zuerst drangen Unbekannte über ein aufgezwängtes Fenster in eine Erdgeschosswohnung in Salzburg-Maxglan ein und stahlen wertvollen Schmuck. Nächster Tatort war ein Gasthaus in Aigen und eine darüber liegende Wohnung. In einem Mehrparteienhaus in Aigen wurden drei Wohnungen geplündert. Beute: Schmuck, Uhren, ein Handy und Kleidung.

In eine Wohnung in Liefering drangen ebenfalls Unbekannte ein. In der Elisabeth-Vorstadt scheiterte ein Einbrecher an der Eingangstür einer Wohnung, die massiv geschützt war. Es entstand lediglich Sachschaden. In einem Haus in Straßwalchen kamen Bargeld, Schmuck und wertvolle Münzen weg.

Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden