Di, 12. Dezember 2017

Heldenhafter Einsatz

02.12.2017 20:28

Polizist rettet Autofahrer vor Absturz von Brücke

Ein wahrhaft heldenhafter Polizist sorgt in Großbritannien für Schlagzeilen: Autobahnpolizist Martin Willis, auch "Motorway Martin" genannt, hat einem verunglückten Autofahrer am vergangenen Freitag wohl das Leben gerettet - indem er sich 15 Minuten lang bei winterlichen Wetterbedingungen mit bloßen Händen an einem Rad des Unfallwagens, der von einer Brücke zu stürzen drohte, festhielt. Gäbe es keine Aufnahmen des Einsatzes, man würde es wohl kaum für möglich halten ...

Martin Willis war als Erster an der Unfallstelle eingetroffen: Ein Mann war bei Yorkshire mit seinem Lieferwagen von der Fahrbahn der A1(M), der Verbindungstraße zwischen London und Edinburgh, abgekommen.

Das Fahrzeug hing - im Wind hin und her schaukelnd - über einen Brückenrand und drohte jeden Augenblick in die Tiefe zu stürzen. Für den im Wrack eingeklemmten Lenker gab es keine Möglichkeit, sich selbst aus der prekären Lage zu befreien.

<>

Polizeibeamter Willis sah sich mit dem drohenden Tod des Wagenlenkers konfrontiert und griff beherzt ein. Er schaffte es, sich lange genug an eines der Räder des Fahrzeugs zu klammern, bis Verstärkung eintraf, die den im Wrack gefangenen Fahrer schließlich befreien konnte. Seinen Social-Media-Followern sagte Willis, dass er sich 15 Minuten an den Lieferwagen festgehalten habe - es sich aber viel länger angefühlt hatte.

Der Polizist über die bangen Momente auf Twitter: "Nachdem ich mich am Fahrzeug festgehalten habe, damit es nicht mehr im Wind hin und her schwingt, kann ich meine Erleichterung nicht beschreiben, als @WYFRS (Feuerwehr- und Rettungsservice von West Yorkshire) am Unfallort eintraf!"

Mittels Drahtseilen konnte das Fahrzeug gesichert und vom Rand der Brücke gezogen werden. Der Lenker des Lieferwagens wurde ins Krankenhaus eingeliefert, seine Verletzungen galten nicht als lebensbedrohlich.

"Dein Superman-Cape ist nicht auf diesem Foto"
Für seinen heldenhaften Einsatz gab es jede Menge Lob für den Polizisten aus Halifax, der sich selbst aber ganz bescheiden gab. Ein Kollege twitterte: "Wie um alles in der Welt hast du das geschafft und ein Foto gemacht? Gute Arbeit. Ich danke dir für das Teilen." Der Beamte fügte noch hinzu: "Dein Superman-Cape ist nicht auf diesem Foto! Muss sich in dem Tumult gelöst haben!"

Eine andere Twitter-Userin schrieb: "Das muss ein Herzschlagmoment gewesen sein!! Tolle Leistung, sich da festzuhalten und das Leben des Fahrers zu retten." "Sie sind ein Held. Gut gemacht", schrieb ein weiterer User in dem Kurznachrichtendienst, worauf Willis antwortete: "Danke! Mach einfach meinen Job."

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass Willis auf der Straße zum Lebensretter wurde, wie das Video von einem nächtlichen Pony-Einsatz in seinem Twitter-Feed beweist ...

Harald Dragan
Redakteur
Harald Dragan
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden