Sa, 26. Mai 2018

Schlagen zu Hause zu

26.11.2017 15:09

Trickbetrüger haben es auf Pensionisten abgesehen

In Südkärnten sind Trickdiebinnen unterwegs, die vor der Haustür von Pensionisten Hunger und Durst vortäuschen und dann im Haus die hilfsbereiten Personen bestehlen. Am Samstag wurde einem 68-jährigen Bauern aus Gallizien eine Geldbörse entwendet, bereits am Freitag bettelten zwei Frauen in Ferlach eine 75-jährigen Frau an und stahlen ihr die Brieftasche aus der Küchenlade.

Kurz nach Mittag wurde der alleinstehende Bauer in Gallizien von zwei Frauen aufgesucht, die er schon von zwei vorausgehenden Besuchen in den vergangenen Wochen kannte: Jedes Mal baten sie um Essen, jedes Mal hat er ihnen Produkte wie Eier und Kartoffeln geschenkt, schilderte Truppeninspektor Walter Hobel gegenüber der APA. Während der Mann am Samstag wieder in den Keller ging, um Lebensmittel zu holen, steckten die beiden Frauen diesmal die am Tisch liegende Geldbörse ein. Daraufhin flüchteten sie mit einem Fahrzeug, das der Mann nur noch als dunklen Kastenwagen beschreiben konnte.

Brieftasche aus Küchenlade gestohlen
Mit einer ähnlichen "Masche" wurde bereits am Freitag bei einer 75-Jährigen in Ferlach gearbeitet. Die Pensionistin holte gegen Mittag zuerst aus ihrem Wohnhaus Geld und gab es zwei Bettlerinnen. Als die Frauen dann über Hunger und Durst klagten, wurden sie in der Küche mit Speis und Trank versorgt. Während die alte Dame dann auch noch eine Decke für eine der beiden Frauen holen ging, wurde ihr die Brieftasche aus der Küchenlade gestohlen. Ein ehrlicher Finder hat die - geleerte - Geldbörse noch am Nachmittag gefunden und auf der Polizeiinspektion abgegeben.

Frauen im Alter zwischen 20 und 30
Ob es sich in beiden Fällen um dieselben Frauen handelt, könne noch nicht gesagt werden. Für den Ferlacher Fall liegt eine Personenbeschreibung vor: Demnach hat es sich um zwei Frauen im Alter von 20 bis 30 Jahren gehandelt, die zwischen 160 und 170 Zentimeter groß sind und gebrochenen Deutsch sprachen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wettbewerbe boomen
Laufen ist Frauensache
Gesund & Fit
„Zieh dir T-Shirt an!“
Mark Wahlbergs Töchter genervt von Oben-ohne-Fotos
Stars & Society
Erste-Liga-Finale
7:1 hilft Ried NICHTS, Wr. Neustadt holt Platz 3!
Fußball National
„Freue mich riesig!“
Harnik-Wechsel von Hannover zu Werder perfekt
Fußball International
Zu viele Fünfer
Mathematik-Fiasko bei der Zentralmatura
Österreich
„Geld absolutes Maß“
„Das tut weh!“ Sturm nach Jeggo-Abgang verwundert
Fußball National

Für den Newsletter anmelden