So, 17. Dezember 2017

Sprit ausgegangen

31.10.2017 13:24

Frau zu Fuß auf A4: Von Lkw erfasst und getötet

Tragisches Unglück am Dienstag in den frühen Morgenstunden auf der Ostautobahn (A4) im Burgenland: Nachdem bei ihrem Auto der Tank leer geworden war, machte sich ein junges Paar aus Rumänien zu Fuß auf den Weg zur nächsten Tankstellte. Am Rückweg kam es jedoch zum schrecklichen Drama: Die 28 Jahre alte Frau wurde von einem Schwertransporter erfasst und erlag ihren schweren Verletzungen.

Seit den frühen Morgenstunden sorgte der Unfall auf der Ostautobahn bei Parndorf im Bezirk Neusiedl am See für Meldungen in den Verkehrsnachrichten. Um 4.45 Uhr war die Frau gemeinsam mit ihrem 29-jährigen Mann zu Fuß auf dem Fahrbahnbereich in Fahrtrichtung Wien unterwegs.

Der Sprit ihres Autos war zuvor ausgegangen, die beiden befanden sich, ohne Warnwesten zu tragen, gerade auf dem Rückweg von der Tankstelle zum Fahrzeug, als zwischen der Abfahrt Neusiedl am See und Parndorf der schreckliche Unfall passierte. Die 28-Jährige wurde von einem vorbeifahrenden Sondertransporter, der mit Begleitfahrzeug unterwegs war, touchiert und zu Boden geschleudert.




Ein Rettungsteam versuchte noch am Unfallort das Opfer zu reanimieren. Der Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod der jungen Frau feststellen. Ihr Ehemann war von dem Fahrzeug nicht erfasst worden und unverletzt geblieben.

Fahrer bemerkte Unfall nicht
Zum Unfallzeitpunkt hatte es laut Polizeiangaben leicht geregnet. Der Lenker des Schwertransporters dürfte das Unglück gar nicht bemerkt haben und war einfach weitergefahren. Er konnte aber später ausgeforscht und angehalten werden, das Schwerfahrzeug wurde sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Eisenstadt ordnete eine Obduktion der Leiche an. Der Lkw soll von einem Sachverständigen untersucht werden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden