So, 21. Jänner 2018

Aus Bus geworfen

24.07.2017 16:46

Frau (25) durfte mit Hund nicht mitfahren

Da staunte eine junge Klagenfurterin nicht schlecht: Als sie am Freitag mit dem Bus nach Linz fahren wollte, um ihre Familie zu besuchen, wurde sie nicht mitgenommen. Der Grund: Sie hatte ihren Hund "Mara" dabei.

Es sollte ein nettes Wochenende werden: Eine Geburtstagsfeier mit der Familie stand an, außerdem ein wichtiger Termin in Linz. Doch daraus wurde nichts: Wie eine "Krone"-Leserin, die ungenannt bleiben möchte, berichtet, wurde ihrer Tochter Jasmin (25) die Fahrt mit dem Flixbus vom Fahrer verwehrt, weil diese ihre Malteser-Hündin "Mara" dabei hatte.

"Zu Weihnachten, als die Verbindung noch von Westbus betrieben wurde, war der Hund kein Problem - zumal Mara ja so klein ist", erzählt die verärgerte Mutter. Der neue Betreiber - Flixbus - gestatte aber keine Hunde, wie man aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfahren könne: "Die liest sich doch niemand durch. Und auf der Homepage steht sonst kein Wort davon."

Ob Jasmin die Tickets für sich und ihren Freund im Wert von 72 Euro zurückerstattet bekommt, ist unklar. Sie und ihre Mutter finden das Auftreten des Busunternehmens unprofessionell: "Beim Kundendienst wurden wir abgewimmelt und aus der Leitung gehaut!"

Auf Anfrage der "Krone" hieß es bei Flixbus nur: "Laut unseren AGB, mit denen sich unsere Fahrgäste beim Kauf einer Karte einverstanden erklären, ist die Beförderung und der Transport von Hunden und anderen Tieren in den Fernreisebussen grundsätzlich ausgeschlossen." Für Behindertenbegleit- und Blindenführhunde gebe es aber Ausnahmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden