Sa, 24. Februar 2018

"Ich leide mit"

30.06.2017 17:00

Frank Buschmann moderiert neue Gameshow "The Wall"

"Nervenzerreißende, rasante Achterbahnfahrt" verspricht RTL am Samstagabend um 20.15 Uhr mit der neuen Show "The Wall". Das Prinzip ist simpel: Im Mittelpunkt steht eine zwölf Meter hohe Wand. Von oben fallen Bälle, die dann durch ein Gitternetz aus Stäben zufällig und unvorhersehbar in Geldboxen (ab-)gelenkt werden. Pro Folge hat ein Kandidatenpaar so die Chance, mehrere Millionen Euro zu bekommen.

"Das ist absolut mein Format, mir macht’s Spaß!", sagt Frank "Buschi" Buschmann. Es ist die erste eigene Hauptabendshow des 52-Jährigen, der mit seinen amüsanten Kommentatoren bei "Schlag den Raab" bekannt wurde: "Ich bin aber nicht der Typ, der sich jetzt in die Hose macht und Angst hat, nur weil ich eben alleine da stehe", Emotional wird es auf alle Fälle: "Denn", sagt "Buschi", "ich leide total mit den Kandidaten!"

Stefan Weinberger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden