Fr, 20. Oktober 2017

Drama auf B 309:

22.04.2017 15:07

Frau bei Frontalunfall getötet

Unfalldrama auf der berüchtigten B 309 nahe Kronstorf: Dort geriet ein 28-jähriger Autolenker auf dem geraden Straßenstück auf die Gegenfahrbahn, wo er mit seinem VW-Golf mit voller Wucht gegen den VW Polo einer 76-Jährigen krachte. Der Kleinwagen wurde zerfetzt, für die Pensionistin gab’s keine Hilfe mehr.

"Anfänglich ist viel passiert, wir hatten auch tödliche Einsätze. Zuletzt wurde es aber ruhiger", beschreibt Helmut Rockenschaub von der FF Kronstorf die B 309. Doch Freitag Abend wurde sie ihrem Ruf als "Todesstrecke" aber wieder gerecht: Ein VW-Golf-Lenker (28) aus Garsten kam auf die  Gegenfahrbahn, wo er den VW Polo von Inge O. (76) aus St. Ulrich frontal rammte. Ihr Pkw wurde gegen die Böschung geschleudert, nachkommende Lenker leisteten Erste Hilfe. 30 Minuten versuchte auch der Notarzt, die Pensionistin durch Herzmassage wieder zu beleben, doch alle Rettungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg.

Augenblick unachtsam
Der 28-Jährige gab nach der Unfalltragödie  bei der Polizei an, er wäre für einen Augenblick  unachtsam und abgelenkt gewesen und daher auf die falsche Fahrbahn geraten. Er und sein mitfahrender 21-jähriger Freund aus Steyr kamen mit leichten Verletzungen davon und wurde  in das Krankenhaus nach Steyr gebracht.

Alkotest negativ

Ein Alkotest verlief negativ, laut Zeugen, die  der Unfalllenker unmittelbar vor dem Crash überholt hatte,  hat der 28-Jährige das am Unglücksort befindliche 100er-Tempolimit nicht überschritten.

Johannes Nöabauer

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).