Do, 19. Oktober 2017

Wieviele Opfer?

18.04.2017 16:14

Mühlviertler Wirt machte Frauen mit Drogen gefügig

Zwei Opfer sind bekannt, darum sitzt ein Wirt aus Feldkirchen/Donau seit fast vier Wochen in Untersuchungshaft. Doch die Staatsanwaltschaft befürchtet, dass der 47-Jährige (für den natürlich die Unschuldsvermutung gilt) mehr Frauen mit Drogen betäubt und vergewaltigt haben könnte, wartet auf weitere Anzeigen.

"Oft schämen sich Opfer nach solchen Vorfällen, erstatten keine Anzeige - doch wir sichern volle Vertraulichkeit zu", appelliert der Linzer Staatsanwaltssprecher Philip Christl an mögliche Opfer des Wirtes.

Dieser war schon vor acht Jahren einmal wegen Drogen- und Sexualdelikte in Haft genommen worden. Obwohl den Behörden einschlägig bekannt, soll er sein perfides Spiel weiter betrieben haben. Wie zuletzt am 11. März, als er in seinem Lokal in Feldkirchen um 4 Uhr früh eine junge Frau in einem Zimmer ein- und deren Freund aussperrte. Dann soll der Wirt, so die Vorwürfe, sein Opfer unter Drogen gesetzt und versucht haben, es zu vergewaltigen. Er ließ vom Opfer ab, als es dessen Freund gelang, in den Raum zu kommen.

Im Zuge der Ermitttlungen wurde bekannt, dass der 47-Jährige bereits ein Jahr zuvor, am 7. April 2016, in seinem Lokal eine Frau mit k.o.-Tropfen willenlos gemacht und anschließend vergewaltigt haben soll.

Am 24. März wurde der Wirt - wie berichtet - unter dringendem Tatverdacht verhaftet, nun die U-Haft verlängert. Denn die Ermittler befürchtet, dass es noch mehrere solche Opfer des Gastwirtes gibt, bitten diese, sich bei der Polizeiinspektion Ottensheim unter Telefon 0 59 133/43 37 zu melden.

Johann Haginger, Kronen-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).