So, 17. Dezember 2017

21.15 Uhr, ORF 2

13.04.2017 13:04

"Matula" ist auf den Hund gekommen

"Ich hatte einfach Lust, nach drei Jahren wieder einmal zu arbeiten. Da kam das Angebot vom ZDF gerade recht", so einfach ist das, wenn der 73-jährige Claus Theo Gärtner sich wieder in sein alter Ego Josef Matula (Fr., 21.15, ORF 2) verwandelt.

Trotzdem ist nicht mehr alles so wie früher: "Matula denkt jetzt schon mal ein bisschen darüber nach, bevor er sich wieder unter den Laster rollt. Und er hat sich einen Hund zugelegt. Das habe ich mir gewünscht", so Gärtner. "Solange ich noch fit bin und Spaß daran habe, mache ich weiter. Erst wenn ich nicht mehr glaubhaft bin, höre ich auf."

Doch das scheint noch in weiter Ferne zu sein. Bereits im April beginnen die Dreharbeiten zum nächsten 90-Minüter, und der Schauspieler gibt schon einen Einblick: "Ganz nach dem bewährten Motto: Matula ist unterwegs und wird in eine schlimme Geschichte verwickelt. Matula und ich - wir bleiben einfach ein wenig im Unruhestand."

Susanne Heinrich, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden