Fr, 24. November 2017

Nach Aus bei GNTM

25.03.2017 22:04

Mühlviertlerin spricht Klartext über Klum-Show

Vor drei Tagen flog Julia Fux (20) aus der Pro7-Show "Germanys Next Topmodel" von Heidi Klum raus. Im "Krone"-Interview spricht die Mühlviertlerin aus Reichenthal erstmals Klartext über Heimweh, Druck, Essensverbote, wenig Privatsphäre und auch, dass ihre ruhige Art in ihrer DNA steckt.

"Krone": Die aktuellen GNTM-Folgen sind aufgezeichnet, wo haben Sie ihr Aus verfolgt?
Julia Fux: Daheim und habe mich erstmals selbst im Fernsehen gesehen. Mein erster Gedanke war: "Oh Gott, wie blöd schau ich denn drein."

"Krone": Schmerzt der Rauswurf?
Julia Fux: Es war gerechtfertigt, ich konnte mir die Choreografie einfach nicht merken. Das hatte aber nichts damit zu tun, dass ich dumm bin, sondern einfach mit dem Druck.

"Krone": Wurde es Ihnen zu viel?
Julia Fux: Es lag eher daran, dass ich nach einem Monat fern von zu Hause Heimweh hatte und ich darüber mit keinem Mädchen reden wollte.

"Krone": Im Fernsehen kamen Sie daher eher als schüchterne Einzelgängerin rüber.
Julia Fux: Naja, die Sendung heißt auch "Germanys Next Topmodel" und nicht "Germanys Next Best Friend". Ich rede, wenn ich etwas zu sagen habe, mache nicht bei jedem Blödsinn den Mund auf. Das Ruhige hab’ ich von meinem Vater und liegt in meiner DNA.

"Krone": Gab’s eigentlich in punkto Ernährung strenge  Regeln?
Julia Fux: Wir durften alles essen, sogar Süßes. Wenn ich ehrlich bin, dann habe ich sogar zwei Kilo zugenommen.

"Krone": Nervt es, wenn man ständig von Kameras verfolgt wird?
Julia Fux: Zum Ende hin war die Privatsphäre eher null. Das ist aber Teil der Show.

"Krone": Und diese wird von einigen ziemlich stark kritisiert.
Julia Fux: Natürlich ist es ein Trash-Format und es geht um die Quote. Mir war immer klar worauf ich mich einlasse.

"Krone": Ihr Fazit über Heidi Klum?
Julia Fux: Ich habe großen Respekt vor dem Fleiß dieser Frau und zu mir war sie sehr nett.

"Krone": Würden Sie sich wieder bewerben?
Julia Fux: Es war eine tolle Erfahrung. Was ich erlebt habe, hätte ich so wohl nicht so schnell gesehen.

Andi Schwantner/Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden