Do, 23. November 2017

„Scheinheilig“

03.03.2017 08:56

Emma Watson: Shitstorm nach Oben-ohne-Fotoshooting

In der aktuellen Ausgabe der "Vanity Fair" posiert Emma Watson oben ohne, die intimsten Stellen nur bedeckt mit einem grobmaschigen Strick-Cape. Doch ihr sexy Fotoshooting kommt nicht bei allen Fans gut an. Viele kritisieren die Schauspielerin als "scheinheilig": Immerhin ist die 26-Jährige selbst ernannte Feministin.

Nach Watsons Oben-ohne-Shooting für die "Vanity Fair" laufen viele Fans im Netz Sturm, bezeichnen die Aktrice als "scheinheilig". Der Grund: Die Schauspielerin zeigte sich immer als Feministin, kritisierte unter anderem Sängerin Beyonce, dass sie sich zwar für den Feminismus ausspreche, sich gleichzeitig aber sehr freizügig präsentiere.

"F**ck dich, Emma Watson, dafür, dass du Beyonce beschämst und ihren Feminismus diskreditierst, weil sie sich sexy zeigt - und dann drehst du dich um und machst ebenfalls einen Oben-ohne-Shoot", schimpft einer im Netz. Und ein anderer kann dem nur zustimmen: "Feministinnen: Seite-3-Mädchen? Oben ohne? Verbannt sie! Emma Watson oben ohne? Mutig und atemberaubend!"

Doch nicht alle Fans verstehen die Aufregung um Watsons freizügiges Magazinfoto. Viele loben die Schauspielerin für ihre Entscheidung und verteidigen sie gegen ihre Hater. "Wenn ihr denkt, Emma Watson ist eine Scheinheilige, solltet ihr vielleicht überlegen, dass ihr Frauen nicht sagen dürft, was sie mit ihrem Körper tun oder nicht tun dürfen", schreibt ein Anhänger der 26-Jährigen. Ein anderer ist sich sicher: "Die Leute, die Emma Watson für ihr 'Vanity Fair'-Fotoshooting kritisieren, haben wirklich keine Ahnung von Feminismus." Und ein weiterer bringt es auf den Punkt: "Emma Watson ist keine Scheinheilige. Es ist ihr Körper und ihre Entscheidung."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden