Fr, 15. Dezember 2017

Fünfjahresvertrag

19.02.2017 13:44

"Villacher Fasching" bis 2022 fix im ORF

Er ist ein Fixpunkt des ORF-Unterhaltungsprogramms und wird auch in den nächsten fünf Jahren im ORF zu sehen sein: der "Villacher Fasching". ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und der Kanzler der Villacher Faschingsgilde, Gernot Bartl, unterzeichneten im Vorfeld der Aufzeichnung des "Villacher Fasching 2017" am Samstag den Vertrag, der dem ORF die Ausstrahlungsrechte bis einschließlich 2022 sichert.

"Ich freue mich, dass die traditionsreiche und quotenstarke Übertragung der Gildensitzungen für unser Publikum am Faschingsdienstag weiterhin sichergestellt ist", so Wrabetz in einer Aussendung. Faschingskanzler Bartl nennt die Unterfertigung des Vertrages "eine Bestätigung für die geleistete Arbeit der ehrenamtlich tätigen Mitglieder".

Am Faschingsdienstag, dem 28. Februar, sorgen einmal mehr die Höhepunkte der aktuellen Faschingssitzung für einen stimmungsvollen Ausklang der närrischen Zeit. Unter der Regentschaft von Prinz Fidelius LXII, Alexander Wrussnig, und ihrer Lieblichkeit Prinzessin Valentina I, Valentina Kaspitz, ziehen die Publikumslieblinge der Gilde auch heuer wieder alle Spaßregister.

Für Unterhaltung sorgen auf der Bühne des Villacher Kongresszentrums unter anderem "EU-Bauer" Manfred Tisal sowie der "NOSTE" Manfred Obernosterer.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden