Fr, 19. Jänner 2018

Nelson de la Rosa

23.10.2006 15:17

Kleinster Schauspieler der Welt gestorben

Der kleinste Schauspieler der Welt ist im Alter von 38 Jahren in einem New Yorker Krankenhaus gestorben. Nelson de la Rosa war nur 72 Zentimeter groß und hat gerade mal 10 Kilo auf die Waage gebracht. Die Todesursache ist noch unklar.

Weltweit bekannt wurde de la Rosa 1996 durch den Spielfilm "Die Insel des Dr. Moreau", in dem er an der Seite von Marlon Brando spielte. Der aus der Dominikatischen Republik stammende Künstler war regelmäßig in der Varieté-Fernsehshow "Sábado Sensacional" in Venezuela zu Gast und vor allem in Spanisch sprechenden Ländern wie Puerto Rico, Mexiko und Spanien sehr populär.

In den achtziger Jahren spielte de la Rosa er vor allem Rollen in Horrorfilmen wie "Terror-House". Außerdem soll er die Macher der „Austin-Powers“-Filme zu der Figur des Mini-Me inspiriert haben. Amerikanische Medienkonzerne haben angeblich Interesse bekundet, das Leben de la Rosas zu verfilmen.

Der Schauspieler starb in einem New Yorker Krankenhaus, in das er am Freitag krank eingeliefert worden war. De la Rosa war kurz zuvor von Chile, wo er in einem Zirkus gearbeitet hatte, in die USA zurückgekehrt. Er hinterlässt einen neunjährigen Sohn. Von seiner Frau Jennifer hatte sich de la Rosa im letzten Jahr getrennt, weil sie ihm zu eifersüchtig war. Sie konnte es beispielsweise nicht ertragen, wenn fremde Frauen ihren Mann hochhoben und „wie ein Baby“ knuddelten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden