Di, 21. November 2017

Sehr anhänglich

12.02.2017 11:31

Diese Krake saugt sich auf der Taucherbrille fest

Wenn sich eine Krake einmal in den Kopf setzt, sich auf einer Taucherbrille festzusaugen, dann kann das Ganze zu einer längerfristigen Angelegenheit werden. Diese Erfahrung musste unlängst ein Taucher in Griechenland machen (siehe Video oben).

Die Unterwasserkamera des Tauchers zeigt, wie die Krake aus dem Sand am Meeresgrund hervorkommt, plötzlich den Taucher angreift und sich dann "gemütlich" auf seiner Brille festsaugt. Der Mann versucht mehrere Male, den Meeresbewohner von seiner Brille zu schütteln, doch die Krake will einfach runter. Erst nach mehreren Sekunden gelingt es dem Taucher, sich vom ungebetenen Gast zu befreien. Kurz danach versucht die Krake noch, sich an seinem Bein festzusaugen, ehe sie endgültig davonschwimmt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden