So, 17. Dezember 2017

In Haid-Ansfelden:

07.02.2017 10:34

Iraker bedrohte Ehefrau mit Küchenmesser

Ausgerastet ist ein 36-jähriger Iraker in Haid-Ansfelden bei einem Streit mit seiner Ehefrau. Er holte ein Küchenmesser und drückte es der Gattin an den Brustkorb, bedrohte auch noch seine Schwiegermutter. Alarmierte Polizisten konnten den flüchtenden Iraker fassen.

Todesangst hatte die Irakerin, als sie mit dem Rücken zur Wand stand und ihr der Ehemann das 30 Zentimeter lange Küchenmesser an den Brustkorb hielt. Dann drohte der Iraker auch noch seiner Schwiegermutter, die im Zimmer den gewalttätigen Streit mitansehen musste. Doch dann ließ der Droher ab, lief davon. Die geschockten Opfer alarmierten die Polizei, die schließlich den Iraker am Telefon erreichten und zur Aufgabe überreden konnten.

Zuerst wurde nur ein Betretungsverbot ausgesprochen, dann verhängte die Justiz die Festnahme.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden