Mi, 22. November 2017

Rückzieher

13.01.2017 13:46

Beleidigender Jackson-Film wird nicht gezeigt

Nach Kritik vonseiten der Familie wird der Medienkonzern Sky einen Comedyfilm über Michael Jackson nicht ausstrahlen. Im Trailer zur Serie "Urban Myths", die ab 19. Jänner in Großbritannien auf Sky Arts läuft, wirkte die von Joseph Fiennes gespielte Pop-Ikone einfach grotesk. Jacksons Tochter schrieb daraufhin empört auf Twitter, sie fühle sich "unglaublich beleidigt und ich denke, so geht es vielen".

"Elizabeth, Michael and Marlon" ist eine von acht halbstündigen Folgen der Anthologie-Serie über Promilegenden und erzählt von einem vermeintlichen Road-Trip von Jackson, Elizabeth Taylor und Marlon Brando am 11. September 2001, nachdem nach den Terrorattacken kein Flug aus New York möglich war. Bereits die Besetzung des britischen Schauspielers Joseph Fiennes als Afroamerikaner Jackson hatte für Diskussionen gesorgt.

"Wir wollten einen unbeschwerten Blick auf vermeintlich wahre Ereignisse richten und haben nie beabsichtigt, jemanden zu beleidigen", hieß es am Freitag in einem Statement von Sky. "Joseph Fiennes unterstützt diese Entscheidung."

(APA)

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden