Mo, 23. April 2018

Neues Amt

15.10.2006 13:48

Glawischnig wird dritte Nationalrats- Präsidentin

Die stellvertretende Grüne Bundessprecherin Eva Glawischnig wird dritte Nationalratspräsidentin. Parteichef Van der Bellen hat am Sonntag im ORF-Parlamentsmagazin "Hohes Haus" angekündigt, dem Grünen Parlamentsklub seine Stellvertreterin für dieses Amt vorzuschlagen.

Glawischnig wird laut Van der Bellen trotz ihres neuen Amtes weiterhin eine "ganz bedeutende Rolle in der Innen- und Außenpolitik Österreichs wahrnehmen". "Sie ist die profilierteste Frau, die wir bei den Grünen im Augenblick haben", sagt der Parteichef.

Für die Grünen sei das Präsidentenamt kein "reines Repräsentativamt". Glawischnig werde selbstverständlich im Bereich der Umweltpolitik, Frauenpolitik und der grünen Schwerpunkte weiterhin ihre Stimme erheben.

Da die Grünen bei der Nationalratswahl knapp vor der FPÖ drittstärkste Kraft wurden, werden sie nun das erste Mal seit ihrem Einzug ins Parlament vor 20 Jahren gemäß der Tradition einen Posten im Präsidium des Nationalrats besetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden