Fr, 24. November 2017

Befreiungsschlag

29.11.2016 08:55

Cathy Lugner: „Lass die Sch***e hinter dir!“

Am Mittwoch ist es also so weit: Wie Richard Lugner bestätigte, wird dann nach 809 Tagen seine Ehe mit Cathy Lugner Geschichte sein. Und die holt schon mal am Tag vor dem Termin vor Gericht zum Befreiungsschlag auf Facebook aus.

Während Richard Lugner in den letzten Tagen in den Medien nicht nur ausführlich über seine Krebserkrankung plauderte, sondern auch über die bevorstehende Scheidung von seiner Noch-Ehefrau Cathy, hüllte sich die 26-Jährige bislang in Schweigen. Bis jetzt. Denn nun holte die fesche Blondine auf Facebook zum ersten Befreiungsschlag gegen ihren Gatten aus.

"Unfuck yourself", postete Cathy dort - was so viel bedeutet wie: "Lass die Scheiße hinter dir." Und setzte nach: "Sei, wer du warst, bevor all die Dinge passierten, die deinen verdammten Glanz abgeschwächt haben."

Schaut fast danach aus, als könne Cathy das Ehe-Aus mit Richard Lugner nicht mehr erwarten. Am Mittwoch soll's am Bezirksgericht Döbling so weit sein, wie "Mörtel" unter anderem der "Heute" bestätigte. Und dann werden die 809 Tage Ehe von "Spatzi" und dem umtriebigen Society-Baumeister wohl recht schnell Geschichte sein, wie Top-Anwalt Manfred Ainedter sagte: "Bei Gericht müssen beide erscheinen. Wenn es eine einvernehmliche Scheidung ist, unterschreiben beide Parteien - und schon ist der Spuk vorbei."

Mit leeren Händen wird Cathy dann jedenfalls nicht aus der Ehe mit Richard gehen, auch wenn es einen Ehevertrag gibt. "Cathy steht eine Wohnung zu, doch die, die sie wollte, konnte ich mir nicht leisten", so "Mörtel". "Also hat sie sich das Elk-Haus in Süßenbrunn ausgesucht." Auch den Porsche-Boxster, den der Baulöwe seiner um 58 Jahre jüngeren Ehefrau vor Kurzem noch zum Geschenk machte, darf das ehemalige "Playboy"-Bunny offenbar behalten. Ob er darüber hinaus noch eine Abfindung zahlen muss, darüber schweigt sich der 84-Jährige allerdings aus: "Ich sage gar nichts mehr zur Scheidung ..."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden