Sa, 18. November 2017

Ungewöhnliche Welt

25.11.2016 07:02

Drei Sonnen am Himmel von erdnächstem Exoplaneten

Ende August haben Astronomen bei unserem nächsten Nachbarstern Proxima Centauri, einer nur 4,2 Lichtjahre entfernten lichtschwachen Zwergsonne, einen erdähnlichen Felsplaneten gefunden, bei dem es sich um eine sogenannte "zweite Erde" handeln soll. Auf ihr dürften manchmal drei Sonnen am Himmel stehen, wie jetzt neue Messungen französischer Forscher zeigen.

Bei Proxima Centauri handelt es sich um einen Roten Zwergstern im Sternbild Zentaur, der nur per Teleskop sichtbar ist. Er wird vom Planeten Proxima Centauri b umkreist und befindet sich sehr nahe dem Doppelsternsystem Alpha Centauri, weshalb die Wissenschaft schon länger vermutet hatte, dass die drei Sonnen eigentlich ein Dreifachsystem bilden.

Proxima Centauri b besitzt etwas ersten Erkenntnisssen zufolge mehr Masse als unsere Erde und umkreist Proxima sein Zentralgestirn in einer habitablen Zone, sodass die Oberflächentemperatur des Felsplaneten die Anwesenheit von flüssigem Wasser erlaubt.

Sterne bilden ein Dreifachsystem
Wie ein Wissenschaftler-Team um Frederic Thévenin vom Observatoire de la Cote d'Azur und Pierre Kervella von der Université Paris-Diderot herausfand, umkreist der sonnennächste Stern, Proxima Centauri, seine beiden Nachbarsterne Alpha Centauri A und B und bildet gemeinsam mit diesen ein Dreifachsternsystem.

Während der mittlere Abstand zwischen den Doppelsternen Alpha Centauri A und B rund 24 Astronomische Einheiten (eine AE entspricht dem Abstand der Erde zur Sonne, Anm.) beträgt, ist Proxima Centauri durchschnittlich rund 9100 AE von seinen beiden Nachbarn entfernt, berichten die Wissenschaftler auf ArXiv.org.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden