Mi, 24. Jänner 2018

10.000 Anträge

03.11.2016 16:39

Reisepässe laufen ab: Großer Ansturm auf Ämter

Nicht nur die Autoreifen werden derzeit munter gewechselt, auch die Reisepässe bedürfen in vielen Kärntner Haushalten einer Erneuerung. Denn bald ist es zehn Jahre ist es her, dass die Reisepässe mit Mikrochip eingeführt wurden - und diese laufen jetzt ab. Schon heuer gibt es einen großen Ansturm auf Kärntens Ämter.

Alleine in der Stadt Klagenfurt macht sich der Ansturm jetzt deutlich bemerkbar: Bis zum 31. Oktober wurden bereits 10.080 neue Reisepässe und 1906 Personalausweise beantragt.

Zum Vergleich: Im ganzen Jahr 2014 waren es "lediglich" 7569 Reisepässe und 1242 Personalausweise. "Es liegt daran, dass die meisten Reisepässe mit Mikrochip im Jahr 2017 auslaufen, aber auch an der Wiedereinführung der Grenzkontrollen. Daher lassen viele ihre Pässe erneuern", heißt es im Magistrat. Für 2017 werden sogar 12.000 Anträge erwartet.

Ähnlich die Situation in Villach: 4680 Pässe und Personalausweise wurden heuer schon ausgestellt. "Im Vorjahr waren es im Vergleich nur 3200", erzählt Bernd Riepan, Bezirkshauptmann in Villach-Land. Noch größer dürfte der Ansturm im kommenden Jahr ausfallen. Riepan: "Wir erwarten 7500 Anträge." Es sei daher ratsam, rechtzeitig zur Behörde zu kommen, um für die nächste Reise gewappnet zu sein. Drei bis fünf Werktage seien als Wartezeit einzuplanen. 2017 könnten es aber auch noch mehr werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden