So, 19. November 2017

Zum ersten Mal

20.10.2016 07:49

Maddox hat sich nun doch mit Brad Pitt getroffen

Bislang hat sich Maddox ja geweigert, seinen Papa Brad Pitt zu treffen. Nach der Scheidung seiner Eltern hatte sich das Paar auf ein vorläufiges Sorgerecht geeinigt. Demnach hat Jolie ein komplettes Sorgerecht für drei Wochen und Pitt die Möglichkeit, die Kinder immer zu besuchen. Zu einem dieser Treffen konnte sich der 15-Jährige aber lange nicht bewegen - bis jetzt.

Ein Insider behauptet, bei den ersten Treffen von Pitt und den Kindern sei der Teenager nicht dabei gewesen: "Er entschied sich, nicht zu gehen, und blieb bei Angie." Und weiter: "Mad hat ein sehr enges Verhältnis zu seiner Mutter. Er sieht sich selbst nicht wirklich als Brads Sohn und will ihn nie wieder sehen."

Erstes Treffen fand Mittwoch statt
Offenbar hat Maddox seine Entscheidung nun aber doch überdacht. Wie "TMZ" von einer anderen Quelle erfahren haben will, hätten sich Brad Pitt und sein Sohn am Mittwoch endlich gesehen - allerdings in Anwesenheit eines Therapeuten.

FBI befragte Jolie und die Kinder
Im letzten Monat eskalierte ein Streit zwischen Maddox und Pitt in einem Privatflugzeug, bei dem Pitt ihm angeblich in alkoholisiertem Zustand eine Ohrfeige verpasst haben soll. Daraufhin hatte sich sogar das FBI eingeschaltet. Nachdem es zuerst hieß, die Ermittlungen seien eingestellt, berichtet "TMZ" nun, zwei Agenten hätten Jolie und die Kinder mehr als drei Stunden zu dem Vorfall in der Luft befragt. Insidern zufolge soll es sich derzeit aber nicht um offizielle Ermittlungen handeln. Die Bundesbehörde prüfe lediglich, ob es nötig sei, weitere Unersuchungen einzuleiten, so die Promi-Plattform.

Nach kalifornischem Gesetz haben Kinder über 14 Jahren das Recht, sich über gerichtliche Sorgerechtsreglungen hinweg zu setzen und sich für ein Elternteil zu entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden