Sa, 18. November 2017

„Snowden“-Star

24.09.2016 06:00

Shailene Woodley: „Masturbation auf den Lehrplan!“

Shailene Woodley möchte, dass jungen Mädchen in der Schule beigebracht wird, wie man masturbiert.

Die mutige junge Schauspielerin, die als Tochter von George Clooney in "The Descendants" bekannt wurde und derzeit in Oliver Stones Polit-Thriller "Snowden" um den gleichnamigen Enthüller der US-Spionageprogramme zu sehen ist, ist sich sicher, dass Teenagerschwangerschaften nicht so häufig passiern würden, wenn Mädchen wüssten, wie sie sich selbst Lust bereiten könnten.

"Als junge Frau lernt man nicht, wie man sich selbst befriedigt, du lernst nicht, was ein Orgasmus sein sollte, und du lernst nicht, dass du befriedigende Gefühle haben solltest", erklärte sie dem "Net-a-Porter"-Magazin "The Edit". "Wenn Masturbieren in der Schule gelehrt werden würde, wie viel weniger Mädchen würden mit 16 HPV bekommen oder mit 14 schwanger sein?"

Die 24-Jährige ist von ihrer Idee so überzeugt, dass sie sich vorstellen kann, eines Tages ein Buch mit dem Titel "There's No Right Way to Masturbate" ("Es gibt keinen richtigen Weg, um sich selbst zu befriedigen") zu schreiben.

Der Star war noch nie schüchtern, wenn es um den Körper und Sexualtität ging. 2014 erklärte sie, dass sie ihrer Vagina gerne eine Portion Vitamin D verpasse: "Wenn du dich energielos fühlst, geh für eine Stunde in die Sonne und sieh, wie viel Energie du bekommst. Oder wenn du an einem Ort lebst, der schwere Winter hat. Wenn die Sonne dann endlich rauskommt, spreiz die Beine und nimm ein bisschen Sonne."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden