Do, 19. Oktober 2017

Liebescomeback?

12.08.2016 11:55

Taylor Kinney will Lady Gaga zurück

Lady Gagas Verlobter hofft auf eine neue Chance für ihre Liebe. Die Popqueen und der 35-jährige Schauspieler lösten vor gerade einmal einem Monat ihre Verlobung nach über fünfjähriger Beziehung. Nun sprechen sie wieder regelmäßig miteinander und besonders Taylor Kinney hofft auf einen Neustart.

"Taylor hofft wirklich, dass sie wieder zusammenkommen", verriet ein Nahestehender des Schauspielers gegenüber "US Weekly". "Und es gibt auf jeden Fall eine Chance, dass sie wieder zusammenkommen. Gaga fühlt sich immer noch furchtbar und hofft, dass es klappen kann."

Erst kürzlich ließ Lady Gaga ihr Hab und Gut aus seinem Apartment in Chicago abholen. Sie behielt jedoch ihren 15-Karat-Verlobungsring von Lorraine Schwartz und gab ihrem Ex damit Grund zur Hoffnung. Auch nach der Trennung erklärte die Sängerin, dass Taylor Kinney und sie "Seelenverwandte" seien und sich immer lieben werden.

"Genau wie andere Paare haben wir unsere Höhen und Tiefen und wir nehmen uns eine Auszeit. Wir sind beide ambitionierte Künstler und hoffen, dass wir trotz langer Distanzen und komplizierter Terminpläne weiterhin die einfache Liebe haben können, die wir immer geteilt haben", schrieb Lady Gaga vor wenigen Wochen auf Instagram. "Bitte drückt uns die Daumen. Wir sind genau wie alle anderen und wir lieben uns wirklich."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).