Mo, 21. Mai 2018

Blick in die Zukunft

29.07.2016 11:00

"Homeland" bekommt in Staffel 6 US-Präsidentin

Im echten Leben entscheiden die USA am 8. November darüber, ob mit Hillary Clinton erstmals eine Frau ins Weiße Haus einzieht. In der sechsten Staffel der amerikanischen Hit-Serie "Homeland" ist die US-Präsidentenwahl dagegen bereits entschieden: Der Sieg geht an eine Frau.

Die Schauspielerin Elizabeth Marvel ("House of Cards", "True Grit") wird die fiktive, frisch gewählte Präsidentin Elizabeth Keane spielen, wie die Produzenten mitteilten. Die Dreharbeiten sollen im August in New York beginnen. Die Handlung spielt hauptsächlich in Washington D.C. kurz vor der Amtseinführung der neuen Präsidentin.

Die fünfte "Homeland"-Staffel über die Terrorgefahr in Europa war im vorigen Jahr von Juni bis November in Berlin und Brandenburg gedreht worden. Hauptdarstellerin der Thriller-Serie ist Claire Danes in der Rolle der rastlosen, psychisch kranken CIA-Agentin Carrie Mathison.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden