Do, 14. Dezember 2017

Das Trump-Omen:

22.07.2016 06:09

Gruselige Simpsons-Sequenz aus dem Jahr 2000

Die Macher der US-Kult-Animationsserie "Die Simpsons" können einem bei diesem Video direkt unheimlich werden! Die kurze Sequenz einer Folge aus dem Jahr 2000 zeigt US-Milliardär Donald Trump, wie er als Präsidentschaftskandidat vor Homer Simpson winkend auf einer Rolltreppe steht. Gruselig: 15 Jahre später stand der echte Trump in einem aufgenommenen Video augengleich auf einer fast identen Rolltreppe. Können die Simpsons-Macher etwa die Zukunft vorhersagen?

Der damaligen Simpsons-Folge kommt eine fast schon prophetische Bedeutung zu. Es ist als wäre jemand aus dem Jahr 2015 ins Jahr 2000 zurückgereist und hätte den Machern der Serie das aktuelle Zeitgeschehen eingeflüstert. Denn wie in beiden Videos zu erkennen, sind auch die Trump-Fans fast ident platziert.

Übrigens hieß die Trump-Episode, die am 19. März 2000 ausgestrahlt und in Anlehnung an den Film "Zurück in die Zukunft" benannt wurde, "Bart to the Future". Lisa Simpson wird darin Präsidentin. Ihr Vorgänger? Erraten: Donald Trump. Angesichts dessen, dass Trump nun tatsächlich als republikanischer Kandidat fürs Weiße Haus nominiert wurde, gibt diese Folge aus dem Jahr 2000 tatsächlich Anlass zu Diskussionen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden