Mi, 22. November 2017

Kriminalrätsel

26.06.2016 16:03

Verletzter lag neben brennender Jagdhütte

Eine lichterloh brennende Jagdhütte, ein blutüberströmter Mann und ein Kleinbus mit einer eingeschlagenen Scheibe: Ein mysteriöses Kriminalrätsel bot sich der Feuerwehr im niederösterreichischen Ternitz Sonntagfrüh um 5.41 Uhr - der Vollbrand konnte zwar schnell gelöscht werden, die Hintergründe sind aber völlig unklar.

"Waldbrand" lautete der Einsatzgrund für 45 Mann in den frühen Morgenstunden. Doch nicht Flora und Fauna standen auf dem abgelegenen Waldgrundstück in Flammen, sondern eine idyllische Jagdhütte, vor der die Einsatzkräfte auf einen blutüberströmten Mann stießen. Laut Polizei soll es sich um den Besitzer (26) des völlig niedergebrannten Objekts handeln.

Der Schwerverletzte gab in ersten Einvernahmen zu Protokoll, Holz nachgelegt zu haben. Ob er alleine war, wie sich das Feuer entfachte, woher die Verletzungen stammen, wie er ins Freie kam und warum die Seitenscheibe eines Kleintransporters eingeschlagen war - der 26-Jährige will nichts mehr von alledem wissen.

Brandexperten der Polizei haben Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden