Mi, 18. Oktober 2017

"Lebenstraum"

19.04.2016 14:28

Larissa Marolt eröffnet Hotel am Klopeiner See

Eine Investition in die Familie: Schon Ende April wird Larissa Marolt ihre ersten Gäste im Hotelresort Klopeiner See in Sankt Kanzian begrüßen.

Auf 72.000 Quadratmeter Fläche - inklusive Strandabschnitt - wurden 80 Einheiten fertiggestellt, davon viele Appartements. Damit erfüllt sich für die 23-Jährige ein weiterer Traum: "Neben der Erfüllung meines Lebenstraumes im Show-Biz erfolgreich zu sein, konnte ich mir jetzt einen weiteren erfüllen, in dem ich mich in eine der schönsten Hotelanlagen des Sees eingebracht habe!", so die quirlige Kärntnerin. Aus dem schauspielenden Model wird jetzt aber keine Hotel-Chefin, oder?

Papa Heinz Anton Marolt stellt gegenüber der "Krone" klar: "Chef bleibe ich! Larissa wird sich in das operative Geschäft nicht einbringen. Es ist ein Familienunternehmen in das sie ihr selbstverdientes Geld - ganz ohne Aufforderung - investieren wollte. Sie wird aber ihre Ideen einbringen und damit das Geschäft bereichern."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).