Mo, 26. Februar 2018

Viktring:

05.04.2016 15:31

Hauseigentümer schimpft Einbrecher in die Flucht!

Da staunte der 69-jährige Hausbesitzer nicht schlecht, als er Dienstagfrüh gegen 3.30 Uhr eine dunkle Gestalt im aufgebrochenen Küchenfenster erblickte: Ein einfaches "Verschwinde" reichte jedoch völlig aus, um den scheinbar völlig überraschten Einbrecher ohne Beute in die Flucht zu schlagen.

"Der Unbekannte bohrte gegen 3.30 Uhr das Küchenfenster des Wohnhauses in Viktring auf", schildert ein Polizist: "Durch die Bohrgeräusche weckte der Täter jedoch den 69-jährigen Hausbesitzer, der sofort Nachschau hielt." Auf dem Weg zur Toilette erblickte der Pensionist plötzlich einen Schatten in der Küche.

Der Polizist weiter: "Der Einbrecher wollte gerade durch das aufgebrochene Fenster in die Küche des Hauses steigen. Doch dabei machte er die Rechnung ohne den aufmerksamen Bewohner."

Mit einem lauten "Verschwinde" trat er dem Einbrecher entgegen, der daraufhin sofort kehrt machte und ohne Beute flüchtete. Trotz einer Alarmfahndung gelang dem Täter die Flucht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden