Mi, 22. November 2017

Dutzende Leichen

02.04.2016 14:51

Massengrab am Stadtrand von Palmyra entdeckt

Syrische Soldaten haben nach der Vertreibung der IS-Extremisten aus Palmyra Staatsmedien zufolge ein Massengrab entdeckt. Rund 40 Leichen lägen in dem Grab im Nordosten der Stadt, meldete die Nachrichtenagentur Sana am Samstag. Unter den Toten seien viele Frauen und Kinder, einige seien enthauptet worden.

Die Soldaten von Präsident Bashar al-Assad haben am 27. März die Wüstenstadt zurückerobert. Die IS-Miliz hatte Palmyra im Mai vergangenen Jahres eingenommen und dort antike Skulpturen gesprengt. Die syrischen Behörden kündigten an, die beschädigten Monumente wieder herzustellen.

Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte hat die IS-Miliz in Palmyra zahlreiche Menschen getötet und sie am Stadtrand verscharrt. Die in London ansässige Beobachtergruppe steht der syrischen Opposition nahe und erhält ihre Informationen durch ein Netzwerk von Menschen, die seit Beginn des Bürgerkriegs vor rund fünf Jahren in Syrien ausharren.

Offensive gegen den IS außerhalb Palmyras fortgesetzt
Nach der Rückeroberung Palmyras haben regierungsnahe Truppen in Syrien ihre Offensive gegen den IS auch außerhalb der antiken Stadt vorangetrieben. Nordöstlich von Palmyra kam es zu Kämpfen, in denen Regierungstruppen Unterstützung durch syrische und russische Luftangriffe erhielten. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau flog die russische Luftwaffe am Sonntag 40 Einsätze in dem Gebiet. 117 Ziele seien angegriffen und mehr als 80 Extremisten getötet worden. Kremlchef Wladimir Putin beglückwünschte danach Assad in einem Telefonat zur Rückeroberung des Gebietes.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden