Do, 23. November 2017

Rolle für Ex-Beatle

24.03.2016 20:01

Paul McCartney spielt in „Fluch der Karibik 5“ mit

Ex-Beatle Paul McCartney soll laut US-Medienberichten im fünften Teil der Piraten-Saga "Fluch der Karibik" mitspielen. Wie das Branchenblatt "Variety" am Donnerstag unter Berufung auf einen Sprecher des Disney-Studios berichtete, tritt die Pop-Legende als Schlüsselfigur in einer Szene auf. Mehr wurde über McCartneys Rolle nicht bekannt.

Den Kinoportalen "Deadline.com" und "Hollywood Reporter" zufolge war diese spezielle Szene nach Abschluss der offiziellen Dreharbeiten nachträglich gefilmt worden. Für "Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales" trägt Johnny Depp wieder das Piratenkostüm von Kapitän Jack Sparrow.

Auch Orlando Bloom und Geoffrey Rush spielen erneut mit, Javier Bardem ist als Bösewicht mit an Bord. Die Regie des Streifens übernahm das norwegische Duo Joachim Rönning und Espen Sandberg ("Kon-Tiki"). Die Dreharbeiten sind bereits abgeschlossen, der Filmstart ist für den Mai 2017 geplant.

Sir Paul McCartney folgt damit dem Beispiel eines prominenten Kollegen. In "Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten" (erschienen 2011) hatte Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards einen Kurzauftritt als Jack Sparrows Vater.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden