Mi, 13. Dezember 2017

Zwischen Socken:

03.03.2016 15:44

Erbeuteter Schmuck entdeckt

Ein Tunesier (39), der in Polen gemeldet ist und in Villach in der Gastronomie gearbeitet hat, hatte in der Wohnung seiner Kärntner Freundin zwischen seiner Unterwäsche edlen Schmuck versteckt, der von Einbrüchen stammen dürfte. Hinweise erbeten! Der 30-Jährige ist in Haft, seit er zwei Pensionistinnen überfallen hat.

Mit einem Messer bewaffnet, hatte der 30-Jährige im Dezember des Vorjahres eine 91-jährige Weißensteinerin in deren Haus überfallen und Schmuck erbeutet. Anfang Februar stürmte der Maskierte das Villacher Hotelzimmer einer Italienerin, bedrohte die 88-Jährige mit einem Messer und drückte ihr, wie berichtet, einen Polster ins Gesicht. Auf der Flucht verletzte sich der Tunesier am Knöchel.

Seitdem sitzt er in Haft - und schweigt konsequent. Doch ein Teil der Beute konnte sichergestellt werden. "Einige Schmuckstücke dürfte er bereits verkauft haben. Und wir haben in der Wohnung seiner Freundin Schmuck entdeckt, den wir noch keinem Delikt zuordnen können", so Peter Biedermann vom Landeskriminalamt, "Der Mann dürfte also auch für Einbrüche verantwortlich sein."

Wer die Schmuckstücke (siehe Foto) erkennt und weiß, wem sie gehören, meldet sich beim LKA unter LPD-K-KLA-Diebstahl@polizei.gv.at oder auch unter Tel.: 059 133/20 33 33.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden