Di, 21. November 2017

Familienzuwachs

25.01.2016 08:46

Michael Bublé ist zum zweiten Mal Papa geworden

Michael Bublés Frau hat Sohn Elias zur Welt gebracht. Der 40-jährige Sänger und die 28-jährige Luisana Lopilato ziehen bereits den gemeinsamen Sohn Noah (2) groß und gaben nun via Instagram bekannt, erneut Eltern geworden zu sein.

Unter ein Foto von ihm, seiner Frau und dem kleinen Buben schrieb Bublé: "Und dann waren es vier. Wir stellen euch Noahs kleinen Bruder Elias vor." Auf dem Foto ist dem Elternpaar die Freude über den Nachwuchs klar anzusehen, während der kleine Elias sich an seine Mama kuschelt.

Das Unterwäschemodel Lopilato machte keinen Hehl aus dem dauernden Hunger während ihrer Schwangerschaft. Gegenüber dem britischen Magazin "Hello" verriet sie vor Kurzem: "Bei Noah hatte ich Lust auf Sachen wie Hamburger, Hot Dogs, Spiegeleier und Süßigkeiten. Ich versuche, mich gesund zu ernähren, aber dann wache ich mitten in der Nacht auf und will unbedingt ein Erdnussbuttersandwich."

Lopilato gab außerdem zu, dass sie ihre Liebe zu Blutwurst während der zweiten Schwangerschaft eingeholt habe. Auf die Frage, ob Bublé ihr die Brote schmiert, antwortete das schöne Model: "Ja, er ist großartig. Ich will die ganze Zeit Blutwurst essen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden