Di, 16. Jänner 2018

Fund nahe New York

23.12.2015 07:01

Notenblatt von Beethoven auf Dachboden entdeckt

Es ist ein vergilbtes, verstaubtes Stück Papier, das für Furore in der Musikwelt sorgt: 200 Jahre soll es alt sein und aus dem Notizbuch von Beethoven stammen. Entdeckt wurde es auf einem Dachboden in den USA - und jetzt um 120.000 Dollar versteigert.

"Wenn das der Besitzerin keine Ode der Freude wert ist", ist in der "Greenwich Time" zu lesen. Wie wahr, stieß die Frau doch beim Ausmisten des Dachbodens ihres Hauses in der Nähe von New York auf eine vergilbte Musikpartitur mit deutschen Anmerkungen aus den Jahren 1810/1811 - von unfassbarem Wert.

"Ich hab das Blatt gesehen und wusste sofort: Es ist von Beethoven", wird der amerikanische Kunstexperte Brendan Ryan in dem Blatt zitiert. Jetzt kam es unter den Hammer. Ein deutscher Antiquar ersteigerte das begehrte Notenblatt des Meisters um satte 120.000 Dollar (umgerechnet rund 100.000 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden