Di, 21. November 2017

Alkohol-Rückfall

26.11.2015 09:46

„Naddel“ gesteht: „Ja, ich trinke wieder!“

Mitte September hat Nadja Abd el Farrag ihr Alkoholproblem öffentlich gemacht. Sie sei abhängig und wolle ihre Sucht mit allen Mitteln bekämpfen, so die Ex von Dieter Bohlen. Nur wenige Wochen nach dieser Beichte gesteht die 50-Jährige nun: "Ja, ich trinke wieder!"

Jahrelang hat "Naddel" getrunken, gestand sie vor rund zwei Monaten in einem Interview mit RTL. "Ich war eine Pegeltrinkerin und habe an mehreren Abenden in der Woche meine zwei, drei Gläser Weißwein getrunken, nie harte Sachen", so die 50-Jährige damals offen. Zum Zeitpunkt dieses Interviews war sie laut eigenen Angaben eineinhalb Wochen trocken. Der Vorsatz: Sie wolle endlich trocken werden.

Doch nun das Geständnis: Nadja Abd el Farrag ist wieder rückfällig geworden. "Ja, ich trinke wieder", gestand die Ex von Pop-Titan Dieter Bohlen jetzt im Gespräch mit dem "OK!"-Magazin. Immer wieder habe sie in einem Hamburger Supermarkt in der letzten Zeit heimlich Alkohol gekauft. Das jedoch mache sie nicht zu einer Kriminellen, so "Naddel". Immerhin habe sie den Vorsatz, ihre Sucht wieder in den Griff zu bekommen: "Ich werde versuchen, das Trinken zu kontrollieren", so ihr Versprechen.

Vom Rückfall des deutschen Society-Sternchens ist vor allem ihr Kumpel, der Grastronom Hermann Singh, enttäuscht, berichtet das Promi-Magazin. "Wenn sie mit mir zusammen ist, trinkt sie über Stunden nichts", erklärt dieser. Aber er könne nicht 24 Stunden bei ihr sein, um sie zu kontrollieren. Dass seine Freundin in eine Entzugsklinik müsse, das glaube Singh dennoch nicht. "Wenn man ihr etwas verbietet, macht sie es erst recht. Sie schafft es auch so! Ich bin mir sicher, dass sie das wieder in den Griff bekommt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden