Sa, 16. Dezember 2017

Raiffeisen-Filiale

28.09.2015 16:23

"Jogger" knackte Bankomat

Abgebrühter geht’s wohl kaum! In einem Jogginganzug und maskiert mit Schildkappe sowie Staubschutzmaske spazierte Montagfrüh ein Unbekannter in die Filiale der Raiffeisenbank in Tainach und knackte im Kassenraum mit einem Brecheisen den Bankomat. Der Täter konnte mit einer stattlichen Summe entkommen.

Der Einbrecher dürfte sich in der Bank gut auskennen. Er hatte sich gegen 4.30 Uhr mit einer Bankomatkarte Zutritt zur Filiale verschafft. "Ob die Karte gestohlen war, steht noch nicht fest", so ein Ermittler der Polizei Völkermarkt. Danach verdrehte er die Überwachungskameras. Mit einem Brecheisen zwängte der Unbekannte - er trug eine Staubschutzmaske sowie eine schwarze Schildkappe mit der Aufschrift "adidas" - die Tür des Geldschrankes im Kassenraum auf, steckte die Scheine ein und flüchtete. Wie viel er genau erbeutet hat steht noch nicht fest.

Die Polizei erhofft sich Hinweise. "Die Filiale befindet sich direkt an einer Landesstraße und um diese Zeit waren sicher schon Pendler unterwegs, denen ein Auto aufgefallen sein könnte", so ein Beamter. Denn auf dem Überwachungsvideo sei ein Lichtschein zu sehen, der auf ein Auto als Fluchtfahrzeug deuten könnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden