Mi, 13. Dezember 2017

Tipp der Woche 38

22.09.2015 16:58

Karriere mit Events

Claudia Wiesner, Geschäftsführerin des Wiener Wiesn-Fests: "Die Eventbranche kann ein hartes Geschäft sein. Lange Arbeitszeiten, hoher Stressfaktor zu Stoßzeiten und anspruchsvolle Kunden. Ich kann mir aber keine schönere Branche vorstellen.

Im Gast- und Freizeitgewerbe treffen Sie jeden Tag auf interessante Menschen, zaubern ein Lächeln in ihr Gesicht und tragen zu einem hoffentlich unvergesslichen Erlebnis bei.

Besonders als Frau ist es wichtig, sich in der männerdominierenden Branche zu behaupten und zu beweisen. Ich rate jeder Jobeinsteigerin mit Fleiß und Einsatz aufzufallen und sich nicht den Mund verbieten zu lassen.

Durch das Reden kommen die Leute zusammen, das merke ich tagtäglich in meinem Job. Ein flotter Spruch wird durchaus als charmant gesehen. Wichtig ist, höflich und korrekt zu bleiben und sich nicht auf Kosten anderer profilieren zu wollen. Und wer noch mehrere Sprachen spricht, ist in der Eventbranche und in der Gastronomie gefragt!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden