Mo, 18. Dezember 2017

Nach Herzinfarkt:

02.09.2015 16:59

Zwei Villacher wurden zu Lebensrettern

Ohne den heldenhaften Einsatz der beiden Rauchfangkehrer Christian Kohlweis (25) und Sandro Schojer (15) aus Villach hätte ein Autolenker (47) den vergangenen Dienstag kaum überlebt. Wie berichtet, hatte der Mann mitten auf einer Kreuzung einen Herzinfarkt erlitten. Die beiden Augenzeugen zögerten keine Sekunde.

Zivilcourage par excellence haben die beiden jungen Villacher am Dienstagnachmittag auf der Schrägbrücke der Tiroler Straße in Villach bewiesen. „Nachdem der Autofahrer vor uns gleich auf zwei grüne Ampelphasen nicht reagiert hatte, entschlossen wir uns, nach dem Rechten zu sehen“, schildert Christian, der mit seinem Halbbruder Sandro gerade auf dem Weg zu einer Baustelle war: „Der Mann saß völlig reglos hinter dem Steuer. Ohne zu zögern begannen wir mit der Wiederbelebung.“

Anschließend wurde der 47-Jährige ins LKH Villach gebracht. Sein Zustand sei mittlerweile stabil – ohne den heldenhaften Einsatz der Halbbrüder hätte er diesen Tag wohl kaum überlebt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden