Mo, 11. Dezember 2017

Zuvor ausgesetzt

23.08.2015 15:39

Bayern: Fahranfängerin erfasst Flüchtlingsgruppe

In Bayern hat Sonntagfrüh eine 19-jährige Fahranfängerin eine Gruppe Flüchtlinge erfasst, als sie einer weiteren Gruppe ausweichen wollte. Die Menschen waren zuvor von einem Schlepper ausgesetzt worden. Es gibt mehrere Verletzte - einer der Flüchtlinge soll nun sogar querschnittsgelähmt sein -, die 19-Jährige erlitt einen Schock.

Die 14, nach Angaben der 19-Jährigen dunkel gekleideten Personen waren gegen fünf Uhr früh am Sonntag auf der Staatsstraße bei Kirchham unterwegs. Laut Polizei waren sie an der Straße zwischen Bad Füssing und Kirchham von einem Schlepper ausgesetzt worden.

Die 19-Jährige, die laut "Focus" nach einem Discobesuch mehrere Freunde nach Hause gefahren hatte, schaffte es noch, einigen Flüchtlingen auszuweichen, doch dann geriet sie mit ihrem Wagen ins Schleudern und erfasste mehrere Männer, die weiter vorne gingen. Mehrere von ihnen wurden in ein Gebüsch neben der Fahrbahn katapultiert. Feuerwehr und Polizei waren schnell an der Unfallstelle und kümmerten sich um die verletzten Personen.

Ein Mann querschnittsgelähmt?
Fünf Männer wurden in drei Krankenhäuser gebracht: ein lebensbedrohlich verletzter Mann ins Klinikum nach Passau, zwei schwer und zwei leicht verletzte Männer in umliegende Krankenhäuser. Einer der Männer soll nun querschnittsgelähmt sein. Die junge Fahrerin erlitt einen Schock.

Die weiteren, allesamt aus Syrien stammenden Flüchtlinge flohen nach dem Unfall, so die Polizei gegenüber der Zeitung. "Wir konnten nur die Personalien der verletzten Flüchtlinge aufnehmen", sagte ein Sprecher. "Wir versuchen nun, herauszufinden, wer die anderen Flüchtlinge sind, um sie als Zeugen zu vernehmen."

5400 Flüchtlinge im Juli an Straßen und Bahntrassen ausgesetzt
Auch in Österreich werden tagtäglich Dutzende, zum Teil sogar Hunderte Flüchtlinge an Autobahnen oder Schnellstraßen ausgesetzt. Die Schlepper werfen sie aus ihren Kastenwagen oder Lkws und kehren in das Land zurück, in dem die Schlepperfahrt gestartet worden war. Auch am Sonntag wurden allein auf der Ostautobahn 150 Flüchtlinge aufgegriffen, die zuvor ausgesetzt worden waren. Allein im Juli wurden an Österreichs Straßen und Bahntrassen 5400 Flüchtlinge ausgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden