Mo, 11. Dezember 2017

Interne Ermittlungen

22.08.2015 17:33

Polizeihund biss türkischen Fußballfan

Ein Polizeidiensthund sorgt aktuell für interne Ermittlungen bei der Polizei! Denn nach einem Fußball-Match in Klagenfurt "zwickte" einer der ausgebildete Vierbeiner einen Fußballfan in den Po. Der Türke lief daraufhin davon und erstattete erst eine Woche später auf einer Polizeiinspektion in Salzburg eine Anzeige.

"Der türkische Fußballfan war nach dem abgebrochenen Testspiel zwischen Galatasaray Istanbul und Udinese Calcio bei aufgeheizter Stimmung mit einer Fahnenstange auf den Hund los gegangen", schildert Major Markus Tilly vom Stadtpolizei-Kommando in Klagenfurt: "Der Hund hat daraufhin die Bedrohung richtig erkannt und eine Abwehrreaktionen gezeigt, indem er in die Luft schnappte. Doch gegen jeden Hausverstand wich der Türke nicht zurück. Dafür setzte es einen kleinen 'Schnapper' – die allerletzte Warnung des Hundes."

Mit schmerzendem Po lief der Türke daraufhin davon und erstattete erst eine Woche nach dem Zwischenfall eine Anzeige bei der Polizeiinspektion in Salzburg.

Tilly: "Hätte der Hund richtig zugebissen, hätte er sicher nicht mehr losgelassen. Außerdem werden Polizeihunde ausgebildet, dass sie im Ernstfall zubeißen sollen." Der Fall wird untersucht, denn der Einsatz eines Diensthundes gilt als "Dienstwaffengebrauch".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden