Sa, 16. Dezember 2017

Bald 30 Grad:

22.07.2015 15:58

Seen vor Rekordwerten!

Der Sommer zeigt sich bisher von seiner sonnigen Seite. Die anhaltende Hitze und Tropennächte mit Temperaturen über 25 Grad machen den Menschen aber zu schaffen. Auch viele Kärntner Seen bieten kaum noch Abkühlung: Am wärmsten sind Klopeiner See und Presseger See: Hier wurden bereits 29 Grad gemessen!

"Ja! Die Hitze bleibt!" ist sich Gerhard Hohenwarter von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) sicher. Gestern, Mittwoch, und heute, Donnerstag, erreichte die aktuelle Hitzewelle mit Temperaturen knapp über 30 Grad ihre Höhepunkte. Am Wochenende wird es zunehmend schwül und die Gewittergefahr steigt.

Aufzeichnungen der Wetterdaten gibt es seit 1813. Hohenwarter bestätigt: "Dieser Juli könnte der heißeste seit Messbeginn werden. Wir liegen vier Grad über dem Durchschnitt!" Auch nachts kühlt es kaum ab: Sogenannte "Tropennächte" mit mehr als 25 Grad gab es schon einige.

Die glühende Hitze macht sich aber nicht nur in der Luft bemerkbar. "Auch die Kärntner Seen sind durch die Bank ausgesprochen warm", informiert Hohenwarter. Die wärmsten Seen sind mit 29 Grad der Klopeiner und der Pressegger See.

Dass die 30-Grad-Marke im Wasser noch geknackt wird, ist leicht möglich: "Aus den Langzeitbeobachtungen sind uns Temperaturen über 29 Grad nicht bekannt. Bei anhaltender Hitze könnten die kleineren Seen die 30-Grad-Grenze aber durchaus erreichen", so Johannes Moser vom Hydrographischen Dienst Kärnten. Und weiter: "Von den großen Seen kommt nur der Wörthersee für so hohe Temperaturen in Frage." Und der hat in einem halben Meter Tiefe jetzt immerhin auch schon 28 Grad.

Den Fischen schadet der heiße Sommer übrigens nicht: Sie schwimmen tiefer und kühlen sich dort ab. Auch vermehrte Algenbildung ist nicht bemerkbar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden