Sa, 18. November 2017

Weiter Fan-Ansturm

28.06.2015 10:47

Donauinselfest: Anastacia und Co. rockten Bühne

Mit diesem Auftakt hatten wohl auch die Veranstalter nicht gerechnet: Bereits am Freitag war die Donauinsel regelrecht gestürmt worden, die Polizei spricht von einer Auslastung von rund 90 Prozent. 1,1 Millionen Besucher sorgten zwischen Nord- und Reichsbrücke für ausgelassene Stimmung. Allein Pop-Star Taio Cruz und Edelbarde Andreas Bourani zogen zeitweise bis zu 100.000 Fans bei der Ö3-Bühne in ihren Bann.

Eine wesentliche Rolle für den gelungenen Auftakt spielte natürlich auch das perfekte Festivalwetter - und es sollte weiter halbwegs mitspielen, auch wenn am Samstagnachmittag kurze Schauer durchzogen.

Dementsprechend riss der Besucherstrom auch an Tag 2 nicht ab. Schon früh pilgerten Zehntausende in freudiger Erwartung auf die Highlights des Abends auf die Insel: Auf der Hauptbühne bei der Floridsdorfer Brücke jubelte das Publikum Minisex, Opus und zu guter Letzt US-Stimmgewalt Anastacia zu.

Doch auch abseits der elf Bühnen wird ein vielfältiges Unterhaltungs- und Sportprogramm geboten. Hilfs- und Blaulichtorganisationen präsentieren sich einer breiten Öffentlichkeit, in der "Krone"-Area kommen Sportbegeisterte auf ihre Kosten.

Musikalisch lassen am Sonntag, Tagträumer, The Makemakes, Star-DJ Robin Schulz sowie Christina Stürmer das Fest ausklingen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden