So, 22. April 2018

Bagger umgekippt

07.04.2006 19:19

Arbeiter schwer verletzt

Beim Abriss des alten Linzer UKH kippte am Freitag ein Bagger in etwa 15 Metern Höhe auf einer Bauschuttrampe um. Ein Arbeiter (26) stand direkt daneben. Er rettete sich mit einem Sprung das Leben, erlitt aber einen doppelten Beinbruch.

Der Arbeiter Franz R. (52) aus Leonstein wollte mit der Baggerschaufel einen Teil der Fassade abreißen. Der serbische Arbeiter Xaver Q. (26) aus Linz stand daneben, spritzte mit einem Schlauch den Staub nieder. Als der Baggerarm nach links ausschwenkte, fing die große Baumaschine zu kippen an. Xaver Q. sprang zu Seite - und landete etwa acht Meter tiefer. Er brach sich Ober- und Unterschenkel. Der Baggerfahrer blieb unverletzt. Schon am 27. Februar war am Opern-Bauplatz ein Gebäudeteil auf die Straße gestürzt.

 

 

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden