Fr, 24. November 2017

„ideenwerk“

05.05.2015 18:36

Konkurs nach angeblichem Betrug

Konkurs anmelden musste jetzt die Werbeagentur "ideenwerk" in Bergheim. Eine höhere Angestellte soll in den vergangenen Jahren 2,8 Millionen Euro durch doppelte Buchführung abgezweigt haben. Als der Betrug öffentlich wurde, stellten die finanzierenden Banken ihre Kredite fällig. Das war das Aus.

Laut Informationen des Kreditschutzverbandes von 1870 hat die Agentur, die als Gesellschaft geführt wurde, über Jahre hinweg positiv bilanziert. Nachdem sich aber Ende des Vorjahres die Außenstände häuften, wurde ein externer Finanzprofi mit der Überarbeitung aller Unterlagen beauftragt. Dieser kam schließlich im März zu dem Ergebnis, dass offenbar 2,8 Millionen Euro abgezweigt worden sind. Beschuldigt wird die ehemalige Buchhalterin (49) aus Deutschland. Die Agentur hat bei der Staatsanwaltschaft in Salzburg bereits eine Sachverhaltsdarstellung abgegeben. Diese wird derzeit noch geprüft, so Staatsanwaltschaftssprecher Marcus Neher.

Schließung in zwei Wochen
Der Geschäftsführer der Agentur wurde bereits entlassen. Die Gesellschafter Christian Steinwender und Friedrich Hauswirth führen seither die Geschäfte. Erich Grausgruber vom KSV 1870 rechnet damit, dass das Unternehmen in zwei Wochen geschlossen wird.

Betroffen sind 28 Angestellte und 80 Gläubiger. Die Passiva belaufen sich auf 4,5 Millionen Euro. Aktiva sind nicht bekannt. "Es gibt hier nicht viel zu verwerten", weiß Grausgruber.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden