So, 27. Mai 2018

Fall in Spanien

24.04.2015 14:09

DNA-Spuren von Vermisster in Fleischwolf entdeckt

Bei der Suche nach einer seit Wochen verschwundenen Argentinierin hat die spanische Polizei DNA-Spuren der Frau in einem Fleischwolf entdeckt. Das Genmaterial stamme aus einem Gerät, das in der Garage des Vermieters der Frau beschlagnahmt wurde, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

"Wir gehen davon aus, dass der Vermieter eine aktive Rolle bei dem Verschwinden gespielt haben könnte", sagte der Sprecher. Möglicherweise handle es sich um Mord.

Ein Bruder der Argentinierin hatte die 55-Jährige Anfang des Monats als vermisst gemeldet, nachdem er nichts mehr von ihr gehört hatte. In der Wohnung des Vermieters wurde ein Computer der Vermissten gefunden. Den Verdacht der Ermittler erregte der Mann unter anderem auch dadurch, dass er nach dem Verschwinden der Frau "große Mengen Reinigungsprodukte" und Gummihandschuhe gekauft hatte. Die Behörden erklärten, vor einigen Jahren sei bereits eine Tante des Mannes spurlos verschwunden, auch zu diesem Fall liefen Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden