Mi, 23. Mai 2018

Zurück in die Natur

11.04.2015 16:37

Gesund gepflegte Greifvögel freigelassen

Hunderte verletzte Wildtiere werden in der Natur & Wildstation Kärnten gepflegt und wieder ausgewildert. Die "Krone" war dabei, als ein Mäusebussard sowie eine Waldohreule wieder in die Freiheit entlassen worden sind und hielt diese bewegenden Momente in einem Video fest...

Samstagvormittag: Heute ist ein großer Tag für eine Waldohreule und einen Mäusebussard. Für die beiden Greifvögel geht’s wieder zurück in die Natur!

Einen passenden Platz hat Dietmar Streitmaier bereits gefunden. Ein kleines Waldstück in Mittelkärnten. "Die Wildvögel suchen sich ohnehin selbst ihren passenden Lebensraum", weiß der Tierexperte von der Natur & Wildstation Kärnten, der alleine seit Jahresbeginn schon 28 Nacht- und Taggreifvögel sowie Singvögel in Steuerberg pflegte.

Waldohreule und Mäusebussard zurück in der Wildnis

Fünf Wochen lang war die Waldohreule einer von Streitmaiers Patienten, nachdem sie bei Preitnegg gegen ein Auto geflogen war. Die Freilassung selbst dauerte dann nur Bruchteile von Sekunden. "Meine Patienten sind und bleiben eben Wildtiere, die so schnell wie möglich in die Natur zurück gebracht werden", so Streitmaier. Als kleine Erinnerung bleibt lediglich ein leicht blutender Kratzer an der Hand.

Besonders stolz ist der 56-Jährige auf die Freilassung des Bussards, den Streitmaier im Jänner auf einer Wiese völlig abgemagert sitzend eingefangen hat: "Es war mühsam, ihn aufzupäppeln, denn er hatte eine Flügelverletzung, konnte nicht mehr jagen und hatte etwas Falsches verschluckt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden