Di, 12. Dezember 2017

Pensionist flüchtete

20.03.2015 09:25

90-Jähriger bemerkte Unfall nicht: Fahrerflucht

Rasch ausforschen konnte die Polizei einen Autolenker, der nach einem Unfall mit einem Verletzten in Stegersbach wegen Fahrerflucht gesucht worden war. Der 90-Jährige aus der angrenzenden Steiermark reagierte jedoch verdutzt. Ihm sei gar nicht aufgefallen, dass ein Auto ins Heck seines Pkw gekracht war, so der Senior.

Der Auffahrunfall hatte sich am Mittwoch kurz nach 14 Uhr an der Kreuzung der B 57 mit der Landesstraße 386 in Stegersbach ereignet. Die Ampel dürfte auf Rot geschaltet haben. Ein 65-Jähriger aus Rohrbrunn (Bezirk Jennersdorf) konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sein Auto stieß gegen den Pkw des Vordermannes. Während der Südburgenländer verletzt wurde und sein Wagen schwer beschädigt stehen blieb, setzte der vorerst Unbekannte im Pkw mit zerbeultem Heck seine Fahrt ungerührt fort. Eine Fahndung nach dem "Geflüchteten" lief kurz darauf an. Mit der Rettung musste hingegen der 65-Jährige aus Rohrbrunn in ein Krankenhaus gebracht werden.

Pensionist beging Fahrerflucht
Obwohl es zu dem gesuchten Lenker nur vage Hinweise gab, war er bald gefunden. Wie sich herausstellte, dürfte der 90-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld den Crash gar nicht bemerkt haben und ihm der Schaden am Heck seines Pkw erst später aufgefallen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden