Mo, 20. November 2017

Seriendieb am Werk

16.03.2015 12:18

Ortstafel von Unterwart schon zum 5. Mal gestohlen

"Nicht schon wieder!" – In der burgenländischen Gemeinde Unterwart wurden in der Nacht zum Sonntag bereits zum 5. Mal Ortstafeln gestohlen. Der Ärger ist ebenso groß wie die Frage: Was hat der Dieb nur davon, der seit knapp einem Jahr sein Unwesen treibt?

"Jetzt ist schon wieder was passiert – in Unterwart", könnte man scherzhaft in Anlehnung an die Krimis des Erfolgsautors Wolf Haas sagen. Doch den Gemeindevertretern in Unterwart ist das Spaßen mittlerweile vergangen.

Denn seit Februar 2014 wurden schon zum fünften Mal die Tafeln am Ortsanfang und -ende entwendet. Was der oder die frechen Täter mit den Schildern wollen, ist fraglich. Ob vielleicht die ungarische Namensbezeichnung "Alsóór" etwas damit zu tun hat?

Raser haben freie Fahrt
Auch Bürgermeister Josef Horvath weiß keine Antwort darauf. Fest steht, dass die rund 300 Euro teuren Schilder verkehrsrechtlich rasch wieder aufgestellt werden müssen, da ansonsten Raser bei der Ortseinfahrt ohne blauweißer Tafel ungebremst und ungestraft durch die Gemeinde rasen könnten.

Übrigens: Nach dem letzten Coup vom September hat die Gemeinde Unterwart ein Schilderdepot angelegt

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden