Sa, 25. November 2017

Nippelblitzer

13.02.2015 12:40

Video: Elisabetta Canalis zeigt ihre Opernbälle!

Falls so etwas möglich ist, hatte Elisabetta Canalis tatsächlich Spaß daran, Richard Lugner als Stargast zum Opernball 2015 zu begleiten. Gegen 23.30 Uhr stürmte sie sogar mit "Mörtel" das Parkett und tanzte mit dem freudestrahlenden Gastgeber, Nippelblitzer inklusive - das Video davon können Sie oben ansehen!

Vielleicht lag die gute Laune von Canalis auch daran, dass sie von den Medien weit weniger bedrängt wurde als viele andere Gäste des Baumeisters in den Jahren zuvor. Als sie erstmals die Loge verließ, um privat zu telefonieren, wurde dies von den Kameraleuten ohne Murren akzeptiert. Dafür stellte sich das Model danach bereitwillig der Presse. "Es ist wirklich wunderschön hier. Besonders von den Sängern bin ich sehr begeistert. So etwas muss man gesehen haben", schwärmte sie. Sie hatte nicht einmal Probleme damit, den Erklärungen von "Mörtel" in bestem Lugner-Englisch zu folgen. "Oh, ich verstehe ihn sehr gut", betonte sie.

Ihr beinahe freundschaftlicher Umgang mit der Presse wurde dann sogar dem nicht unbedingt medienscheuen Baumeister zu viel. Als sich ein italienischer Fotograf in die Loge schlich, wurde er von Lugner schnurstracks wieder rausgeworfen - nur um von Canalis wieder in die Loge geholt zu werden. "Ich verstehe das nicht", war der Baumeister sprachlos.

Auch zweites Sorgenkind friedfertig in Loge
Auch das zweite Sorgenkind des Balls lieferte keinen Skandal. Helmut Berger verbrachte den Abend friedfertig in der Loge seiner Gastgeber, dem Unternehmerpaar Arnold und Oskar Wess, besser bekannt als "Botox-Boys" - und ging sogar zum Rauchen in den dazu vorgesehenen Bereich. Berger war so unauffällig, dass zwischendurch Gerüchte aufkamen, dass ihn der Notarzt abtransportiert habe. Die "Botox-Boys" waren ebenfalls ganz angetan vom Opernball: "Wir kommen bestimmt wieder. So etwas gibt es auf der ganzen Welt nicht."

Im Gegensatz zu seinem Besuch 2013 war der heurige Auftritt von Designer Harald Glööckler, der am Opernball seine Hochzeit mit seinem langjährigen Lebensgefährten Dieter Schroth feierte, sehr dezent. "Die Hochzeit war ganz privat, an der Feier heute können mehrere Personen daran teilnehmen", sagte der Designer. Glööckler erschien in weißem Fake-Pelz über den Frack und trug dieses Mal eine venezianische Maske. Und Glööckler konnte sogar lachen: "Seitdem ich kein Botox mehr nehme, habe ich wieder eine Mimik", strahlte Glööckler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden