Fr, 25. Mai 2018

Spott in Indien

26.01.2015 19:58

Premier Modi hat eigenen Namen auf seinem Anzug

Indiens Premierminister Narendra Modi hat bei seinen Landsleuten mit einem Anzug, auf den in feinen Streifen sein eigener Name gedruckt ist, Spott auf sich gezogen. Beim Besuch von US-Präsident Barack Obama in Neu-Delhi am Sonntag trug der indische Regierungschef zur Teestunde den speziellen dunklen Wollanzug.

Bei näherem Hinsehen offenbarte sich, dass die rosafarbenen Streifen des hochgeschlossenen Anzugs aus dem Schriftzug "Narendra Damodardas Modi" bestanden.

"Jetzt kontrovers, aber in einem Monat modisches Statement"
Im Kurzmitteilungsdienst Twitter verbreiteten sich Nahaufnahmen des Anzugs unter dem Hashtag #ModiSuit und sorgten für Spott und Häme. "Vielleicht fürchtete er, dass jemand seine Kleidung klaut?", mutmaßte Musiker und Autor Suprateek Chatterjee, der von einem "mit Eitelkeit gestreiften Anzug" sprach.

Es fanden sich aber auch vereinzelt positive Kommentare. So befand der indische Autor Lalit Sharma: "Modi tut etwas, das kontrovers erscheint. Doch in einem Monat wird das ein modisches Statement sein."

Premier für gewagten Kleidungsstil bekannt
Modi ist für seinen durchaus gewagten Kleidungsstil bekannt. Bei Obama stieß er damit beim abendlichen Dinner aber auf Lob. Der US-Präsident sagte in seiner Ansprache sogar, er habe selbst erwogen, wie Modi einen traditionellen indischen Kurta (kragenloses Hemd, Anm.) anzuziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden